DIE KUNST DES
SKELETTIERENS
BEI VACHERON CONSTANTIN

Seit 1755 legte Vacheron Constantin stets großen Wert sowohl auf die innere als auch die äußere Schönheit seiner Kreationen. Anlässlich des SIHH 2014
(Internationaler Salon der Uhrmacherkunst) bereichert die Manufaktur ihr Angebot an skelettierten Uhren und stellt ihre neuen Herren- und Damenmodelle vor – eine meisterhafte Demonstration ihres Savoir-faire.

ENTDECKEN SIE DIE 3 ETAPPEN DES SKELETTIERENS
ENTDECKEN SIE DIE NEUEN SKELETTIERTEN MODELLE

I
Der unschätzbare Wert eines erfahrenen Uhrmachers

Die Kreation einer Skelettuhr beginnt mit einer langen Überlegung rund um das Uhrwerk, das so weit wie möglich durchbrochen werden soll, um seine volle Schönheit zum Vorschein zu bringen. Die Erfahrung der besten Uhrmachermeister ist absolut unerlässlich, um einen größtmöglichen Teil des Materials auszuhöhlen, ohne dabei die perfekte Funktionsweise des Kalibers zu beeinträchtigen. Allein die Arbeit der Konzepterstellung, des Designs und der Modellentwicklung nimmt Hunderte von Stunden in Anspruch. Umso ausgefeilter das Kaliber ist, desto länger dauert dieser Prozess, vor allem im Bereich der Komplikationen.

II
Platz frei für die Kunsthandwerker - Anglieren und Ziehen von Hand

Die Kunsthandwerker treten in die Fußstapfen der Uhrmacher und beginnen eine sorgfältige Präzisionsarbeit, die viel Geduld erfordert. Platine, Brücken, Federhaus und andere mechanische Elemente, die zuvor durchlöchert und zerschnitten wurden, beschäftigen ihre geschickten Hände mehrere Dutzend Stunden lang. Nach und nach bearbeiten die Kunsthandwerker jeden Bestandteil einzeln, um kunstvolle Kontraste zu schaffen zwischen den durch das Anglieren polierten Oberflächen, welche das Licht einfangen, und dem durch das Ziehen entstandenen matten Finish, das ihren Glanz hervorhebt. Durch gebogene Öffnungen und Innenwinkel, ja sogar spitze Winkel von unter 45° – eine Spezialität der skelettierten Kreationen von Vacheron Constantin, die keine Maschine wiedergeben kann – gestaltet sich dieses Verfahren noch komplizierter.

III
Handgravur – Damit das Ergebnis in vollem Glanz erstrahlt

Nach dem Anglieren und dem Ziehen kommt die Gravur. Fast eine Woche benötigt der Graveur für ein einziges Kaliber, um dieses mit sorgfältigen Meißelschlägen zu bearbeiten und mit den von Vacheron Constantin entwickelten originellen Verzierungen zu versehen, die ihm geschwungene Formen und ein wunderschönes Relief verleihen. Die Handgriffe sind präzise, zum Teil bis auf 1/10tel Millimeter genau und der Sinn des Uhrmacherkünstlers für Ästhetik ist höchst konzentriert, um jedem Exemplar seine absolut einzigartige Persönlichkeit einzuhauchen.

NEUE SKELETTIERTE
MODELLE

Uhren für Herren, welche große Komplikationen mit vollständig skelettierten Kalibern vereinen – ein wahres Meisterwerk der Technik im Dienste der Ästhetik. Uhren für Damen, in denen die Kunst des Skelettierens durch eine gelungene Kombination der Kunsthandwerke in voller Schönheit erstrahlt.

ENTDECKEN SIE DAS VIDEO

SKELETTIERTE MODELLE DER KOLLEKTION

Zurück Weiter